Scroll

Herz statt Hetze in Schwerin mit neuen Ideen

Erst waren es 500, dann 400, dann 300 und zuletzt noch 150 Menschen in Schwerin, die sich unter dem Motto „Herz statt Hetze“ für eine offene Gesellschaft und gegen die seit Chemnitz verstärkte fremdenfeindliche Hetze versammelt haben.

Weil uns das Thema sehr am Herzen liegt und weil eine große Beteiligung aus der ganzen Gesellschaft wichtig dafür ist, möchten wir mit diesem Beitrag nochmal ganz persönlich für den kommenden Montag dazu aufrufen: Macht mit – nur wer mitmacht, kann gestalten.

Die kommende Demo soll der Auftakt zu einer neuen Form der Auseinandersetzung mit der aktuellen rechtsradikalen Propaganda sein: Eigene Themen setzen, zeigen und erleben, warum unsere Demokratie mit ihrem bunten, pluralistischen Miteinander so wichtig ist und warum niemand auf Grund seiner Hautfarbe, Religion oder sexuellen Orientierung ausgegrenzt und verfolgt werden darf.

Wir dürfen das "Flagge zeigen" nicht allein auf den Schultern der kirchlichen und linken Gruppierungen abladen. Wo sind die Unternehmer, Angestellten, Beamten und Theaterleute Schwerins? Wo sind CDU, FDP, SPD? Schwerin ist unsere gemeinsame Lebenshauptstadt, helft dabei mit, dass sie lebenswert bleibt.

Erste Ideen abseits vom stumpfen Parolen brüllen sind bereits diesen Montag auf dem Markt zu erleben, Anregungen und Beteiligung dringend erwünscht.

Wo: Schweriner Marktplatz
Wann: Montag, 1.10.2018 ab 18:30 Uhr

Und noch eine Bitte: leitet diese Aufforderung weiter! Wir wollen Vielfalt und wir sind viele und das wollen wir zeigen. Macht mit und zeigt die gesellschaftliche Vielfalt Schwerins.

Weitere Infos:
zur Veranstaltung
zu Schwerin FÜR ALLE